Die Iguazu-Wasserfälle von der brasilianischen Seite (Foz do Iguacu)

Von Rio de Janeiro fliegen wir nach Foz do Iguacu. Morgen möchten wir die grössten Wasserfälle von Südamerika besuchen.

Unsere Unterkunft CLH Suites liegt sehr zentral und nahe beim Busterminal. Heute haben aber die meisten Restaurants geschlossen, vielleicht wegen dem Aschermittwoch? Also essen wir seit Langem wieder einmal Shawarma, eine Art arabischer Kebab. Eine leckere Abwechslung.

 

Mit dem Bus zu den Wasserfällen

Mit dem Localbus Nr. 120 fahren wir für 3.45 Reais bis zum Eingang der Wasserfälle. Wir haben Glück und es hat (noch?) nicht sehr viele Besucher. Mit einem weiteren Bus wird man nach dem Eingang zu den Wasserfällen gefahren. Wir steigen beim zweitletzten Halt aus, um den kurzen Spaziergang an den “kleineren” Fällen vorbei zu machen.

Schon beim Aussteigen sehen wir die zweite Attraktion: die Nasenbären, sie sind überall und hoffen darauf gefüttert zu werden. Obwohl es ausdrücklich verboten ist und überall darauf hingewiesen wird, schaffen es nicht alle Touristen, ihr Essen bei sich zu behalten.

 

Beim Aussichtspunkt

Der Weg ist sehr einfach und es gibt immer wieder Aussichtspunkte auf die Fälle. Wir können bis zur argentinischen Seite sehen, welche wir dann morgen besuchen werden. Am Ende des Weges kann man richtig nah an einen Wasserfall ran. Auf der Plattform, von welcher man in die Teufelsschlucht sehen kann, wird man sogar nass vom Spritzwasser und dem Wind. Unglaublich, welche Kraft das Wasser hier hat.

Besuch des Vogelpark

Anschliessend gehen wir noch in den Vogelpark, welcher gleich neben dem Haupteingang der Fälle ist. Eine Art Zoo, welcher aber auch eine Vogelauffangstation hat, in welcher verletzte Vögel wieder gesund pflegt werden. Hier sehen wir endlich einmal den Tucan, sowie viele Aras. Die Käfige sind sehr gross und mit vielen Bäumen bestückt. Ich denke, die Vögel haben hier ein schönes Plätzchen.

  • Lese hier: Die Iguazu-Wasserfälle von der argentinischen Seite (Puerto Iguazu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.