Strandtage und Tauchen in Mahahual

Nach einer 5-stündigen unspektakulären Fahrt von Merida aus auf geraden Strassen mit einigen Schlaglöchern erreichen wir Mahahual. Auch hier legen Kreuzfahrtschiffe an.

Unsere Unterkunft, das Balamku Inn on the Beach, befindet sich weit unter dem Zentrum und ist nur über eine sehr schlechte löchrige Strasse zu erreichen. Hier möchten wir morgen meinen Geburtstag am Meer und in der Sonne feiern. Zum Abendessen müssen wir zu Fuss zum nächsten Hotel, da unsere Unterkunft, das Balamku Inn on the Beach, nur Frühstück anbietet.

 

Wir laufen der dunklen Strasse entlang und sehen tatsächlich Glühwürmchen in den Büschen. Wir freuen uns wahnsinnig, seit Kindheitstagen haben wir keine Glühwürmchen mehr gesehen. Dank der Dunkelheit sehen wir sie immer wieder leuchten. Auch den wunderschönen Sternenhimmel können wir von hier super bestaunen. Zum Rauschen der Wellen schlafen wir ein und wachen wieder dazu auf – ein schönes Einschlafen und Erwachen.

 

Geburtstag feiern

Am Morgen wird uns klar, dass wir den Tag nicht hier verbringen möchten, denn es windet ziemlich stark und das Meer ist trüb und braun… Wir fahren zur Strandpromenade im Zentrum, wo wir türkis Wasser und Margaritas finden. So kann ich meinen Geburtstag feiern 😉 Abendessen gibts im Restaurant Nohoch Kay, hier sind auch die Preise nicht mehr so touristisch hoch, obwohl wir direkt an der Promenade sind und das Essen ist lecker! Es gibt eine spanische Karte mit Preisen in Pesos und eine englische Karte mit Dollarpreisen, welche doppelt so hoch sind. Wir bestellen natürlich auf Spanisch 🙂

Tauchen

Bevor wir weiterfahren führen wir hier noch 2 Tachgänge durch. Wir eintscheiden uns für die Tauchschule Doctor dive, welche gutes Equipment und ebenso gute Instruktoren, wie auch eine super Bootscrew haben. In einer kleinen Gruppe machen wir unseren Tauchgang. Die Sicht ist nicht hervorragend, was sicher auch mit den vielen Wellen zusammen hängt. Auch gibt es nicht viele Fische und Farben, doch die unzähligen weichen Korallen sind wunderschön. Wir tauchen in den 40 Canyons durch viele Täler, sehr cool. So etwas haben wir noch nie gesehen. Immer wieder schaut uns ein Lobster aus seinem Versteck an. Ausserdem begegnen wir einem Ammenhai und Schildkröten, durchaus ein schöner Tauchgang.

 

Chacchoben Ruinas Maya

Wir machen uns auf den Weg nach Chetumal, unser nächstes Ziel. Noch weiter im Süden von Yucatan und bei der Grenze zu Belize. Auf dem Weg besuchen wir unsere erste Mayastätte. Die Chacchoben Ruine, leider haben wir keine Zeit für eine Führung, aber der erste Eindruck des Maya Tempels ist schon sehr eindrücklich. Wir haben die ganze Anlage für uns, da wir die letzten Besucher sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.