Käsefondue in Kuala Lumpur zum Dritten

Unsere Reise führte viermal durch Kuala Lumpur, da der Flughafen die Heimat der Fluggesellschaft AirAsia ist. Somit sind die Flüge von und zu Zielen in Südostasien relativ günstig. Und wir lieben diese Stadt einfach 🙂

Lese auch:

Das klare Ziel unseres diesmaligen Kuala Lumpur Aufenthaltes ist es, den Pool zu geniessen, an unserem Blog zu arbeiten und den 1. August (Schweizer Nationalfeiertag) zu feiern.

Wir finden wieder eine super Unterkunft in den Elements Tower mit einem schönen Pool und schnellem Internet (Airbnb: Cozy & Clean Luxury in KL City + 100mbps wifi von Farouk, unsere Bewertung 5/5). Unser Vermieter erwartet uns nach der langen Busfahrt von Pulau Kapas schon. Er zeigt uns ein leckeres Malay Restaurant, wo wir sogar ein Steak essen können, die Spezialität im Suzi’s Corner. Für uns ein wahrer Gaumenschmaus!

 

Unsere kleine 1. August-Feier im Chalet Swiss

Für heute Abend haben wir einen Tisch im Chalet Swiss reserviert. Von Aussen ein unscheinbares Gebäude mit einer Kuh davor – wie zu Hause 🙂 Beim Eintreten fühlen wir uns sofort heimisch, wie in einem rustikalen Chalet. Zur Vorspeise gönnen wir uns ein kleines “Vorspeise Raclette” und einen Teller Bündnerfleisch. Wir können unser Glück fast nicht glauben, alles ist richtig!

 

Als Hauptgang gibt es natürlich ein Käsefondue – mit richtigem Brot, und genügend Knoblauch – so muss es sein! Natürlich geniessen wir auch eine Flasche Weisswein. Wir sind im 7. Himmel! Die Bedienung ist äusserst freundlich und gut geschult. Zum Schluss lernen wir noch den Inhaber kennen und wechseln ein paar Worte mit ihm. Als er erfährt dass Michi ein absoluter Cervelat-Liebhaber ist, verrät er uns, dass er natürlich auch Cervelats hat. Michi bekommt eine Packung Cervelats und ist überglücklich – morgen gibts einen Wurst-Käse-Salat!

Das Chalet Swiss ist ein sehr autentisches Schweizer Restaurant mitten in Asien. Perfekt für alle “Heimweh-Touristen”. Total überessen bringen wir die Cervelat in Sicherheit.

Traders Skybar

Zur Feier des Abends gehen wir noch in die Traders Skybar. Die Bar liegt im 33. Stock mit Sicht auf die Petronas-Türme. Da unser Appartement allerdings in 36. Stock liegt, fühlt es sich im 33. Stock des Traders Hotel gar nicht mehr “sooo hoch” an. Dennoch haben wir Spass und geniessen einen teuren, leckeren Cocktail, bevor wir zurück in unsere Wohnung gehen, von wo aus man übrigens auch einen tollen Blick über die Stadt hat.

Alles in allem sind wir unseren KL-Plänen treu geblieben: Pool, Arbeiten, Fondue, Steak, sogar einen Wurst-Käse-Salat durften wir geniessen 🙂 Jetzt können wir in Thailand beim Reis wieder richtig zuschlagen…

1 Kommentar zu „Käsefondue in Kuala Lumpur zum Dritten

  • Hallo ihr Lieben

    endlich kann ich eure nachrichten genauer durchlesen. Das Fondue und der Wurst Käse Salat mag ich euch von Herzen gönnen. Das ihr immer wieder freundliche Menschen kennen lernt ist ein Gewinn der nicht zu bezahlen ist. Wünsche euch weiterhin eine gute Reise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.