Gili Air – Die kleine Schwester von Gili Trawangan

Gegen Mittag nehmen wir das Fastboat von Gili Trawangan nach Gili Air. Wir haben uns die Unterkunft Gubuk Kolot im voraus reserviert, sie befindet sich im Innern der Insel und ist doch nur ca. 200 Meter vom Meer entfernt. Die Unterkunft ist wirklich gut gelegen, es gibt viele Restaurants und Cafes in der Nähe.

 

Inselrundgang

Wir entscheiden uns heute zu Fuss zum Strand zu gehen. Wir werden positiv überrascht, die Preise in den Restaurants am Strand sind um einiges günstiger als auf Trawangan. So schlendern wir der Strandpromenade entlang.

Wir schaffen nur die halbe Insel. Da wir noch zu Mittag essen und beim einzigen Sandstrand, den wir finden, einen Badestopp einlegen, uns bei den Gili Divers on Air nach den Tauchausflügen erkundigen und uns einen Sunset-Drink am Strand gönnen. Unterwegs haben wir uns auch in eine Unterkunft am Strand verliebt und spontan noch 2 Nächte dort gebucht. Also bleiben wir etwas länger als ursprünglich geplant.

Im Unterschied zu Trawangan gibt es hier nicht viele Sandstrände, dafür kann man super im Meer schnorcheln. Man ist umgeben von schönen Korallen und vielen farbigen Fischen. Wie bereits gesagt, ist Air die kleine Schwester von Gili Trawangan. Das heisst, es gibt hier auch viele Restaurants, Bars und Shops, aber insgesamt ist die Insel ruhiger und es sind weniger Leute hier als auf Trawangan. Uns gefällt die Insel sofort und wir fühlen uns wohl hier.

Zu Abend essen wir in einem kleinen Restaurant in der Nähe unserer Unterkunft – dem Harmony. Der Koch setzt sich nach dem Essen noch zu uns und wir sprechen über dies und das. So erfahren wir noch mehr über Kultur und Leute. Danach findet eine Party in der Luckys Bar statt, wir gehen hin und sind positiv überrascht. Es gibt wirklich einen DJ, Feuershows und coole Dekoration.

 

Traumunterkunft mit Zoo-Garten Feeling

Heute wechseln wir unsere Unterkunft, uns ziehts wieder ans Meer. Das Resort, in welches wir uns am ersten Tag verliebt haben, heisst Segar Village und ist für die nächsten zwei Tage unser Zuhause, inklusive Hängematte vor der Tür. Im Garten vor unserem Bungalow tummeln sich Kühe und grosse Echsen. Eine Schlange zählt sich ebenfalls zu unseren Gartentieren, jedoch hat sie wohl mehr schiss vor uns als andersrum.

Unser erster Nightdive

Das Tauchen um die Gili Inseln ist fantastisch! Die Sicht ist gut und die Unterwasserwelt sehr interessant, farbig und vielfältig.

Hier findet ihr den Tauchgang, aufgezeichnet mit der Deepblu COSMIQ:

  • Bounty Wreck
  • Turtle Heaven
  • Gili Divers Home Reef (Nachttauchgang)

 

Wir wagen uns auf unseren ersten Nachttauchgang. Zu Beginn bin ich etwas kritisch. Ist es nicht merkwürdig im Meer zu tauchen, wenn alles absolut dunkel ist? Nein. Wir gehen bei Dämmerung ins Wasser, jeder bekommt eine Taschenlampe. Wir tauchen am Hausriff, welches viel Leben beherbergt. Es wird immer dunkler, das merken wir jedoch kaum, da wir so beschäftigt sind mit unseren Taschenlampen Tiere zu entdecken. Wir finden einen Reef Octopus, viele kleine Korallenkrebse, sowie andere eigenartige Krebse, spezielle Seesterne und schlafende Fische. Schlafende Fische? Ja, es gibt tatsächlisch Fische die schlafen. Sie legen sich dazu seitlich unter die Korallen, man sieht sie kaum. Wir haben uns bestens amüsiert und gar nicht bemerkt wie die Zeit verflogen ist.

Nach dem Tauchgang gönnen wir uns ein Festmahl; Tagliatelle und Ravioli beim Biba Restaurant. Die Pasta dort ist super lecker und auch wenn das Essen etwas mehr kostet, das Geld wert!

Heute verlassen wir Gili Air. Mit dem Fastboat fahren wir nach Bali, um Morgen von dort nach Flores zu fliegen und im Komodo Nationalpark zu tauchen.

3 Kommentare zu „Gili Air – Die kleine Schwester von Gili Trawangan

  • Hallo Jenny und Michi

    es sieht echt super aus auf der Insel Gili Air. Es gibt doch immer wieder tolle Ueberrraschungen und so viele unterschiede die eine grosse Wirkung hinterlassen. Muss schon sagen Hut ab für euren Tauchgang in der Dämmerung. Danach das Abendessen U-N-G-L-A-U-B-L-I-C-H. Tagliatelle und Ravioli. Mir läuft das Wasser im Munde zusammen. Ich wünsche Euch beiden weiterhin eine tolle Zeit.

    • Hin und wieder brauchen auch wir eine Abwechslung der asiatische Küche… 😉
      Das Tauchen war super cool, auch wenn ich zuvor ein wenig bammel hatte… war total easy und sehr schön mit den Taschenlampen und dem leuchtenden Plankton 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.