Donsol mit Walhai-Garantie

Mit einem Minivan fahren wir von Legazpi nach Donsol. Es ist wieder ziemlich eng, immerhin müssen wir nicht stehen. Eine sehr kurvige Strecke. Michi jammert diesmal, weil ihm der Rucksack in die Seite drückt. Wir werden wohl auch älter und mögen es bequemer 🙂

 

Unser Resort Amor Farm Beach ist super. Das Essen ist wirklich gut, unser Zimmer für wenig Geld ist gross und sauber. Der Strand ist nicht so schön, aber das macht nichts, wir möchten hier Tauchen gehen.

Tauchen in Donsol – die berühmte Manta Bowl

Heute ist Tauchtag. Wir entscheiden uns für das Bicol Dive Center, die Crew sowie die Guides sind sehr nett und die Ausrüstung ist gut. Wir fahren mit dem Boot zur Manta Bowl. Dort befindet sich eine Manta Putzstation, sowie in einer Tiefe von 5 Meter die Möglichkeit Walhaie beim Safety Stop zu sehen. Leider haben wir kein Glück, wir sehen nur eine Manta(-flosse?) von Weitem. Das Wasser ist zu trüb und die Sicht schlecht. Auch beim Auftauchen haben wir kein Glück. In der Pause sehen wir weiter weg die Flosse eines Walhais. Bis wir mit unserem Boot da sind ist er allerdings abgetaucht. Unglaublich wie schnell diese riesigen Tiere sind.

 

San Miguel Island

Den letzten Tauchgang machen wir bei der San Miguel Island. Dieser Tauchspot ist bekann für eine Vielzahl kleiner Unterwasserlebewesen. Wir machen einen Driftdive. Das heisst, wir springen ins Wasser, tauchen ab und lassen uns dem Riff entlang mit der Strömung treiben. Wir sehen eine kleine Muräne, diverse Seesterne, viele farbige Schnecken, Korallen und ein Seepferdchen – unser erstes Seepferdchen. Juhui, dieser Tauchgang hat sich wirklich gelohnt!

Hier findet ihr den Tauchgang, aufgezeichnet mit der Deepblu COSMIQ:

Wir entscheiden uns dagegen, am nächsten Tag einen Ausflug fürs Walhai-Schnorcheln zu buchen. Wir hoffen auf der Reise an anderen Plätzen Walhaie zu sehen – bei besserer Sicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.