Ein Tagesausflug nach Galle Fort

Heute machen wir einen Tagesausflug nach Galle. Wir nehmen den Bus von Unawatuna, wie die Einheimischen. Das dauert ca. 15 Minuten, klappt wunderbar und kostet fast nichts (20 LKR). In Galle Fort spazieren wir durch die Strassen, es gibt viele kleine Kaffees und Restaurants, sowie diverse Souveniershops. Museen besuchen wir heute keine.

Galle Fort

In Galle Fort prägen die Mauern das Bild der Kolonialstadt, welche die Portugiesen gebaut haben, als sie anstatt auf den Malediven auf Sri Lanka landeten. Danach sind die Holländer gekommen und zerstörten Galle Fort fast komplett, bevor Sie es wieder aufbauten, um es dann an die Briten zu verlieren.

 

Auf den Mauern, welche selbst den Tsunami im Jahr 2004 überstanden haben, kann man um Galle Fort herum wandern. Dies dauert ca. 2-3 Stunden, für uns definitiv zu heiss bei 32°C ohne Schatten. Wir besteigen die Mauer immer mal wieder an verschiedenen Punkten der Stadt. Ziemlich eindrücklich, die Geschichte, wie auch die Mauer selber.

 

Kulinarik

Wir gehen ins Mama’s Rooftop Restaurant, da bekommt man unter anderem srilankische Spezialitäten (von Papadam über diverse Currys und Gemüse bis zu Poulet und/oder Fisch) serviert, sehr empfehlenswert!

Für den Rückweg nehmen wir wieder den Bus. Auch das ist kein Problem. Die Menschen hier sind sehr freundlich und helfen uns den richtigen Bus zu finden. Auch sagen sie uns, wann wir wieder aussteigen müssen. Danke dafür!

Heute probiere ich einen Chai Tee, mmmhh lecker. Ich mochte den zu Hause auch schon, aber hier schmeckt er viel besser. Zur Zeit mein neuer Lieblingstee – so viele Gewürze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.